SCHWERLAST-PLATTFORMWAGEN FÜR ANWENDUNGEN IN DER STAHLINDUSTRIE


Veröffentlicht am November 11, 2020

Morello erkennt die Anforderungen der Stahlindustrie und verfügt über jahrelange Erfahrung in der Lieferung von Schwerlast-Plattformwagen, industrielle selbstfahrende Wagen für verschiedene Anwendungen, Produkte und Prozesse. Wir kennen die oft extremen Umgebungen, in denen diese Arbeiten durchgeführt werden müssen. Morello hat Unternehmen der Stahlindustrie auf der ganzen Welt mit Materialtransportgeräten beliefert, darunter in den USA, Mexiko, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Spanien, Russland, Polen, Osteuropa und dem Nahen Osten.

Im Unterschied zu vielen anderen Industrien führt die Verarbeitung von Metallen zu extremen Bedingungen und Temperaturen, Rauch und Dämpfe, Staub und Fasern in der Atmosphäre und die Bewegung von heißen, flüssigen Metallen auf dem Produktionsboden. Dies alles sind Risikofaktoren, die beim Transport von schwerem Stahlmaterial verwaltet und eingedämmt werden müssen. Hierfür sind die Schwergut Transportgerate von Morello die richtige Lösung!

Eine korrekte Planung des Schwermaterialtransports führt unter anderem zu niedrigeren Herstellungskosten, einer sichereren Arbeitsumgebung, einem Beitrag zu den Nachhaltigkeitszielen des Unternehmens, reduzierten Lagerbeständen, höherer Betriebseffizienz und kürzeren Lieferzeiten.

Schauen Sie sich zwei spezifische Anwendungen an, bei denen Morello Stahlhersteller bei der Verbesserung ihrer betrieblichen Leistung unterstützt hat.

Projekt eines Stahlrohrherstellers:  Ein Stahlrohrhersteller in Texas, USA, benötigte ein System zum Bewegen seiner SRM-Walzgerüste, die für die Produktion von nahtlosen Rohren verwendet werden. Um Stahlrohre mit unterschiedlichen Durchmessern zu produzieren, muss das Werk die SRM-Walzgerüste ständig wechseln.

Die Herausforderung: Es gab, wie immer, eine Reihe von Herausforderungen zu bewältigen.

Erstens wogen die zu bewegenden Lasten bis zu 65 Tonnen. Es mussten bis zu 6 SRM-Walzgerüste gleichzeitig bewegt werden. Die Transportplattform musste in zwei Richtungen bewegt werden können, sowohl parallel als auch senkrecht zum SRM-Walzwerk. Ein Schwerlastwagensystem wurde benötigt, um ein oder mehrere SRM-Walzgerüste an ihre gewünschte Position zu bewegen. Die Anlagenumgebung selbst stellte natürlich auch gewisse betriebliche Herausforderungen dar.

Die Lösung: die Lösung zur Optimierung des Produktionszyklus, unter Einsatz von 8 Schwerlast-Schienenplattformwagen.

  1. 6 Schienenwagen mit einer Tragfähigkeit von 65 Tonnen transportierten die SRM-Walzgerüste parallel zum Walzwerk in Position. Wir können diese als „Walzgerüstträger“ bezeichnen. Diese Schienenwagen sind mit einem RFID-Transponder ausgestattet, um die spezifischen SRM-Walzgerüste zu erkennen.
  2. Für den Transport der SRM-Walzgerüste und der „Walzgerüstträger“ von ihren Lagerplätzen wurden 2 Schienenwagen mit einer Tragfähigkeit von 100 Tonnen eingesetzt. Mit anderen Worten, diese 2 Schienenwagen transportierten sowohl den „Walzgerüstträger“ als auch seine Ladung bestehend aus SRM-Walzgerüsten (wie in Punkt 1 oben erwähnt).

Morello war für das Design und die Entwicklung des kompletten Systems verantwortlich. Dazu gehörten alle Operationen und Bewegungen des Schienenwagens in Abhängigkeit von den Produktionsanforderungen, die präzise Positionierung des Stahlspulenwagen, das automatische Aufladen der Batterien, Sicherheitsaspekte, die WiFi-Kommunikation mit den IT-Systemen des Werks sowie der gesamte Datenaustausch und die mit dem Zentralsystem verbundene Diagnose.

Um das System in Betrieb zu sehen:

Projekt eines Stahlcoil-Herstellers:  Ein Stahlcoil-Hersteller in Mexiko musste Stahlcoils innerhalb des Werks bewegen, was das Beladen, Umsetzen und Entladen beinhaltet.  Dies ist offensichtlich eine Standardanforderung für Stahlwerke dieser Art und die verwendete Ausrüstung ist ein „Coilwagen“.

Die Herausforderung:  Die Software des Coilwagens ist in das Betriebssystem der Anlage integriert und die Coilwagen arbeiten automatisch. Die Coilwagen nehmen die Stahlcoils auf, die auf Sätteln angebracht sind, und mussten in diesem Fall Coils von bis zu 35 Tonnen tragen können. Der Coilwagen kann seine Last bis zu 1100 mm (4,3 Fuß) anheben. Der Entladevorgang kann auf zwei Arten durchgeführt werden. Erstens durch einfaches Absenken der Sättel des Coilwagens auf eine andere Tragstruktur oder alternativ durch Ausstattung des Coilwagens mit motorisierten Rollen, die das Coil bei Schräglage auf eine andere Tragstruktur rollen.

Die Lösung:  Für diese spezielle Anlage in Mexiko lieferte Morello insgesamt 3 Coilwagen. Zwei ‚Eingangs-Coilwagen‘ und ein ‚Ausgangs-Coilwagen‘.

Das Video zeigt einen Coilwagen mit motorisierten Rollen, der mit Betonplatten für Gewichtsversuche getestet wird:

Morello Produkt-Details und Bordtechnologien

Weitere Details zu den oben genannten Schwerlast-Transferwagen und den dazugehörigen Technologien können Sie hier einsehen: produkte

______________________

Das Morello Kundenbindungsteam: Amedeo Morello, Luca Tibaldi und Stefano Rizzo

Wir freuen uns auf ein Gespräch mit Ihnen!

Share: