MORELLO ATEX PLATTFORMWAGEN: Öl & Gas Offshore-Projekt


Veröffentlicht am Januar 22, 2021

Eine der anspruchsvollsten Umgebungen, in denen Morello Schwerlast-Plattformwagen zu finden sind, ist in der Öl- und Gasindustrie und insbesondere Schwerlast-Industriewagen für den Einsatz auf Offshore-Plattformen.

Hier schaffen die Seeluft und die salzhaltige und flüchtige, gefährliche Umgebung herausfordernde Bedingungen für alle Geräte und Arbeitsabläufe. Dies ist die Geschichte eines anspruchsvollen Projekts auf einer Offshore-Öl- und Gasplattform im Atlantischen Ozean vor der Küste Afrikas.

Kunde und Standort:

Das Offshore-Flaggschiff-Projekt Egina von Total Energies ist der Endkunde. Das Egina-Ölfeld befindet sich etwa 130 Kilometer vor der Küste Nigerias in einer Wassertiefe von mehr als 1.500 Metern. Es handelt sich um ein Ultra-Tiefen-Offshore-Projekt.

Der direkte Auftraggeber von Morello ist Samsung Heavy Industries und wir waren mit dem Topside Area Project Engineer beauftragt. Der Morello Schwerlast Transportwagen wird auf einem FPSO-Schiff (floating production, storage and offloading) betrieben, dass Millionen von Barrel Rohöl fördert und lagert.

Herausforderungen:

ObjektDer Rotor eines großen, 28 Tonnen schweren Generators, der für Wartungsarbeiten auf einem FPSO-Schiff regelmäßig herausgezogen werden muss. Der Kunde nennt den Morello-Plattformwagen „den Rotor-Extraktor“
ObjektbewegungDer Rotor musste auf eine Höhe von 4 m extrahiert, auf 3 m abgesenkt werden, um den Kontakt mit anderen Geräten zu vermeiden, und an einen anderen Ort auf dem FPSO-Schiff gebracht werden

Arbeitsumgebung:

Arbeitsbereichgefährlicher Offshore-Bereich mit Explosionsrisiko, der Atex/IECEx-Zertifizierungen erfordert
Platzauf einem FPSO, einem schwimmenden Schiff, in der Mitte des Ozeans mit begrenztem Platzangebot und engen Manövrierwinkeln
WettererwägungenDer Morello-Wagen wird sein gesamtes Leben im Freien bei allen Jahreszeiten und salzigen Wetterbedingungen auf offener See verbringen und muss in der Lage sein, die Roll- und Nickbewegungen des Schiffes zu bewältigen
LuftqualitätSeeluft, salzhaltige Atmosphäre mit aggressiven Wetterbedingungen
Bedingungen des BodensDie Oberfläche des FPSO-Schiffs ist nicht für extrem hohe Belastungen ausgelegt, daher muss die Gewichtsverteilung unter Berücksichtigung von Roll- und Nickbewegungen stabil und dynamisch ausgeglichen sein. Der Boden wird oft nass sein, sodass das Risiko, beim Stampfen und Schlingern des Schiffes auszurutschen, gehandhabt werden muss
Standort & ServiceDa der Morello ATEX-Plattformwagen mitten im Meer steht, muss er besonders zuverlässig sein. Maschinenausfälle werden nicht leicht repariert werden können; die Techniker von Morello können nicht 7 Tage die Woche rund um die Uhr zur Verfügung stehen

Die Lösung von Morello:             

FahrzeugBatteriebetriebener OMNI Schwerlast-Plattformwagen, mit Elektromotoren. Es wurden ausschließlich elektrische Bauteile mit zertifizierter IP-Schutzart aus vorzugsweise rostfreiem Stahl und mit einer C5-M zertifizierten Oberflächenbeschichtung für Schiffe genommen
Für die Lenkungum in engen Räumen zu navigieren, wurde ein OMNI-Schwerlastwagen mit multidirektionaler Lenkung gewählt, der in der Lage ist, mit Front- und Hecklenkung zu fahren, um 90° zu drehen, diagonal zu fahren, sich um die eigene Achse zu drehen, usw
Atex zertifiziertdie komplexeste Herausforderung! Alle elektrischen und mechanischen Teile sowie die Konstruktion müssen ein Null-Explosionsrisiko gewährleisten und als solches zertifiziert werden. Dies erforderte eine komplette Überarbeitung der Spezifikationen und Komponenten der Maschine. Auch das Batterieladegerät muss EX-zertifiziert sein
MobilitätFür den Bodendruckeffekt und um Überlastung an den einzelnen Stellen zu vermeiden, wurden Berechnungen zur dynamischen Beschleunigung des Schwerlast-Transportwagen durchgeführt, um einen gleichmäßigen Druck auf dem Boden eines Schiffes, das sich im Ozean befindet, bei allen Seebedingungen auf einem schwimmenden Schiff zu gewährleisten. Dieser Morello-Wagen hat 3 Achslinien für insgesamt 12 einzeln motorisierte Räder! Um eine optimale Bodenhaftung zu garantieren, wurde ein eigener Antrieb für alle 12 Räder eingebaut, während eine hydraulische Aufhängung dafür garantiert, dass alle 12 Räder ständig auf den Boden aufliegen. Es wurden spezifische Berechnungen durchgeführt, um die Reibebenen zwischen den Materialien des Schiffsbodens und der Wagenräder bei nassen und trockenen Bedingungen zu messen
Ladeplattformausgestattet mit einer Ladeplattform, die mit einer Scherenhebebühne kombiniert ist, um eine 28-Tonnen-Last zu tragen, die auf eine Höhe von über 1 Meter angehoben wurde. Die Ladeplattform verfügt außerdem über Schienen, auf denen der Rotor mithilfe einer Winde in Position manövriert wird. Um sicherzustellen, dass die Plattform während des Ladevorgangs stabil bleibt, ist der Wagen mit 4 hydraulischen Stabilisatoren an den 4 Ecken ausgestattet
MotorenBürstenlose Wechselstrommotoren, wartungsfrei, abgasfrei
BetriebskontrolleDieser Schwerlast-Plattformwagen wird mit einer Funkfernbedienungseinheit samt Potentiometer gefahren. Die Bediensoftware ist die betriebseigene Software von Morello, die weltweit verwendet wird sowie über Jahre entwickelt und verbessert wurde
Technischer SupportWo immer es möglich war, wurden komplett wartungsfreie Bauteile eingebaut
Potentielle Risiken von Betriebsausfällen wurden identifiziert und minimiert.
Ausfallsicherheitsverfahren wurden für den Bedarfsfall entworfen.
Sicherungsersatzteile wurden geliefert, um 100% Funktionsfähigkeit zu gewährleisten.
Eine Fahrzeugdiagnose steht auf der modernen HMI-Fernhilfe der bordeigenen Überwachungssoftware zur Verfügung
ProjektmanagementDie Projektteams von Morello verfügen über langjährige Erfahrung in der Lieferung von technischen Lösungen für anspruchsvolle Branchen wie Öl und Gas, den Nuklearsektor und die Chemie, um nur einige zu nennen, die ein hohes Maß an technischem Projektmanagement, technischer Dokumentation und Support erfordern

______________________

Das Morello Kundenbindungsteam:  Amedeo Morello, Luca Tibaldi, Stefano Rizzo

Wir freuen uns auf ein Gespräch mit Ihnen!

Share: