Selbstfahrlafetten Gleiswagen

TRAGFÄHIGKEIT: 0 – 1000 TONNEN

Zur Handhabung von jeglicher, auch sehr großen und schweren Lastart, auf einer zeitlich beschränkten Strecke.
Deshalb stellen sie die beste Lösung für Produktionszyklen dar, die lange Zeit gleich bleiben.
Außerdem sind ihre Kosten bei gleichen Abmessungen und Tragfähigkeiten gegenüber bereiften Selbstfahrlafetten geringer, die aufwendigere Lenksysteme und Leistungen besitzen müssen.

Diese gleiswagen sind häufig verwendet für:

  • Verbindung mehrerer Flügel eines Industriegebäudes
  • Verbindung eines Gebäudes mit einem Platz
  • Verbindung eines Gebäudes mit einer Abteilung
  • Erleichterung der Arbeit der Laufkräne der einzelnen Gebäudeabschnitte

 


HAUPTEIGENSCHAFTEN
  • WS-Motor, GS-Motor, Wärmekraftmaschine mit Dieselmotor, Luftmotor.
  • Stahlräder zur Handhabung auf jeglicher Schienenart.
  • Steuerung mittels Festfeld (an Bord oder auf dem Boden), mit Fernsteuerung oder automatischer Bewegungssteuerung.
  • Elektrisch oder elektronische Bewegungsverwaltung.
  • Energie wird vom Stromnetz des Werks, einer Akkumulatorbatterie, durch Diesel beim Dieselmotor, sowie der Pneumatikanlage des Werks im Fall des Luftmotors geliefert.
  • Betriebs- und Feststellbremse.